Ihre Gastgeber

Urkundlich erwähnt wurde die Schmelzmühle erstmals 1454, damals unter dem Namen “Mühle unter Hanart” mit der Funktion einer reinen Mahlmühle.

Fast verfallen entstand dann im 17. Jahrhundert eine Schmelzhütte, hier wurden Schieneisen, Büxen- und Ringeisen, sowie für die Feste Otzberg Kanonenkugeln gefertigt.

Der Bach – das Wasser, der Wald, das Feuer, ideale Komponenten zum Betrieb “Der Schmelz” wie die Schmelzmühle heute noch im Volksmund genannt wird.

Hier abseits von aller hektischen Betriebsamkeit, bereiten wir heute für Sie mit Feuer und Wasser deftige Hausmannskost oder delikate Menü´s ganz nach Ihren Wünschen zu.

Gut Essen und trinken,

plaudern, entspannen

mit Freunden, bei Freunden

und…

mitten in der Natur

in der Schmelz – bei Rainer Schneider